Mit diesem Projekt stellt unser Mitglied Jens Alemann verlassene Orte in Europa vor. Dabei geht es um Industrieanlagen, Anwesen und Kliniken die Ihre ganz eigene Sprache sprechen.

https://urbexeurope.de

Fehlen Ihnen auf der Suche nach neuem Kamera-Equipment auch immer die Informationen, die Sie benötigen?

Sind Sie es leid, Portale zu durchsuchen, um sich eine Meinung zu bilden und sich zu entscheiden?

Wir sind vier Studentinnen im Masterstudiengang Advanced Management an der Hochschule Neu-Ulm und versuchen mit dieser Umfrage Lösungen für diese Probleme zu finden.
Durch die Analyse des Informationsverhaltens von Fotografen wie Ihnen versuchen wir, die genutzten Kanäle zu verbessern und Ihnen in Zukunft die Informationen zur Verfügung zu stellen, die Sie wirklich benötigen.

Deshalb würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich ca. 10 Minuten Zeit für die Teilnahme nehmen:

http://ssi2.hs-neu-ulm.de/GR2/login.html

Doch Sie unterstützen nicht nur vier junge Studentinnen, Sie können außerdem 3 VR-Brillen im Wert von 99,-€ gewinnen, die unter allen Teilnehmern verlost werden. Mitmachen lohnt sich also allemal!

Wir bedanken uns schon vorab recht herzlich für Ihre Unterstützung!

Orion Dahlmann verkauft ein Phase One 180 Rückteil mit 80MP für Hasselblad inkl. Hasselblad H1 Kamera. Die Kamera ist interessant für Stillifer oder Automobilfotografen.

Neupreis 34000 Euro gebraucht 12000 Euro.

Bei Interesse bitte bei Orion Dahlmann melden Telefon 0211 98969161 oder E-Mail studio@orion-dahlmann.de

bis zum 24. Juli können Bewerber Ihre Einzelfotos und/oder eine Fotoserie für den PUNKT-Preis einreichen. Außerdem wird die beste Idee für eine Technikreportage mit dem acatech Fotostipendium prämiert. Das Preisgeld beträgt jeweils 5.000 Euro.

Mit dem PUNKT prämiert acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften erstklassige Arbeiten und Projektideen aus dem Bereich Fotografie, die den gesellschaftlichen Diskurs über Technologien unterstützen.

Ihre Bewerbung

In der Kategorie Foto bewerben Sie sich mit bis zu drei Einzelfotos und/oder einer Fotoserie – ausführliche Informationen finden Sie hier. Für das acatech Fotostipendium reichen Sie ein Exposée ein, das Ihre Projektidee mit Technikbezug beschreibt. Hier können Sie weitere Details zum Stipendium nachlesen und das Bewerbungsformular herunterladen.

Die Preisträger

acatech prämiert Einsendungen, die Technik fundiert darstellen, den gesellschaftlichen Diskurs über Technologien unterstützen und dabei neue Wege einschlagen. Wer konnte die Jury mit seinen Fotos und Projektideen in der Vergangenheit überzeugen? Hier erfahren Sie mehr über die Preisträger der vergangenen Jahre.

Der Journalistenpreis PUNKT

Mit dem PUNKT zeichnet die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften herausragenden Technikjournalismus aus. Unter www.journalistenpreis-punkt.de stellen wir Ihnen den Wettbewerb mit seinen Zielen, Kategorien und Jurys näher vor.

Die 4 Mitglieder des AWI Marc Gilardone, Frank Sobieray, Frank Brauner sowie Jens Alemann beteiligen sich am Jubiläumsjahr 250 Jahre Goldstadt Pforzheim mit Ihrer Ausstellung SCHMUCKSTÜCKE – Die wahren Werte einer Stadt sind Ihre Menschen die ab Anfang Mai im alten Rathaus in Pforzheim im Lichthof gezeigt wird.

Der internationale Felix Schoeller Photo Award geht in die 3. Auflage: Vom 1. Januar bis 31. Mai 2017 können professionelle Fotografen und Fotografen in Ausbildung ihre Arbeiten einreichen unter www.felix-schoeller-photoaward.com

Der Felix Schoeller Photo Award ehrt Arbeiten, die Liebe zur Fotografie und höchste Ansprüche an die Qualität der Bilder erkennen lassen. Er wird alle zwei Jahre vergeben und international ausgeschrieben. 2015 kamen Einreichungen aus 65 Ländern. Eine fünfköpfige Jury unter dem Vorsitzenden Michael Dannenmann, international anerkannter Porträt-Fotograf aus Düsseldorf, bestimmt unabhängig und frei die Gewinner in den thematischen Kategorien Porträt, Landschaft/Natur, Architektur/Industrie, Fotojournalismus/Editorial und Freie/Konzeptionelle Fotografie. Aus den Kategorie-Siegern wird der Gesamtsieger ermittelt. Pro Kategorie ist ein Preisgeld in Höhe von 2.000 € ausgeschrieben; der Gesamtsieger darf sich zusätzlich über 10.000 € freuen. Der Sieger des Nachwuchsförderpreises erhält einen Sach- oder Geldpreis im Wert von 5.000 €, der 2017 von der Olympus Deutschland GmbH gestiftet wird. Nach der Siegerehrung werden die Sieger und Nominierten im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück für mehrere Wochen ausgestellt. Der Felix Schoeller Photo Award hat sich als einer der höchstdotierten Fotopreise im deutschsprachigen Raum etabliert. Die Teilnahmebedingungen und Kategorien sind ausführlich hier beschrieben: felix-schoeller-photoaward.com